Die Sache mit den DIN Papierformaten

Verfasst am 18. Juni 2015
Wenn Ihnen jemand sagt, dass er ein DIN A4 Blatt braucht, dann wissen Sie sofort, was er meint. Sie greifen in das Fach für das Druckerpapier. Oft kennen wir sogar die genauen Maße des Blattes: 210 × 297 mm. Warum? Weil wir uns z.B. in Word damit beschäftigen. Weil die Word-Vorlage in der Regel 210 × 297 mm groß ist.
DIN Formate

Was ist, wenn Sie dieser jemand nach einer B6 Karte fragt? Wüssten Sie dann auch direkt, was er meint? Eher nein. Nur die Experten wissen, was mit DIN und der Bezeichnung A, B, C und D gemeint ist.

Ich möchte das an dieser Stelle einmal aufklären.

Die DIN-Papierformate basieren auf einer leicht nachvollziehbaren Grundlage: Ein Bogen mit einer Fläche von 1 m² und einem Seitenverhältnis von 1: Wurzel aus 2 (1:1,414) hat die Größe DIN A0. Das hat das Deutsche Institut für Normung (DIN) so festgelegt. Die weiteren Formate ergeben sich durch Halbierungen der sogenannten A-Reihe. Ein Bogen DIN A0 hat die Maße 841 × 1189 mm, das ergibt fast genau 1 m²  (999.949 mm²). Der Bogen DIN A1 ist dann 594 × 841 mm groß.

Neben der maßgeblichen A-Reihe gibt es drei weitere Reihen B bis D. Alle vier Reihen werden jeweils in elf Klassen unterteilt, welche nach absteigender Größe von 0 bis 10 durch nummeriert sind. Damit ergibt sich diese Tabelle.

 

Klasse Reihe A Reihe B Reihe C Reihe D Benennung
…0 841 × 1189 1000 × 1414 917 × 1297 771 × 1091 Vierfachbogen
…1 594 × 841 707 × 1000 648 × 917 545 × 771 Doppelbogen
…2 420 × 594 500 × 707 458 × 648 385 × 545 Bogen
…3 297 × 420 353 × 500 324 × 458 272 × 385 Halbbogen
…4 210 × 297 250 × 353 229 × 324 192 × 272 Viertelbogen (z. B. A4)
…5 148 × 210 176 × 250 162 × 229 136 × 192 Blatt beziehungsweise Achtelbogen
…6 105 × 148 125 × 176 114 × 162 96 × 136 Halbblatt (z. B. C6)
…7 74 × 105 88 × 125 81 × 114 68 × 96 Viertelblatt
…8 52 × 74 62 × 88 57 × 81 Achtelblatt
…9 37 × 52 44 × 62 40 × 57
…10 26 × 37 31 × 44 28 × 40

 

Die unterschiedlichen Reihen sind notwendig, damit ein Bogen der A-Reihe in einem Umschlag versendet werden kann, der etwas größer sein muss. Sonst würde der A-Bogen ja nicht in den Umschlag passen. Für einen Bogen im A-Format wird üblicherweise ein Briefumschlag des entsprechenden C-Formats gewählt, der wiederum in einem Umschlag der B-Reihe passt. Die Höchstmaße von Briefsendungen im Postverkehr orientieren sich an der B-Reihe.

Dies sind die üblichen Verwendungszwecke der unterschiedlichen Reihen:

A0, A1 Technische Zeichnungen, See-/Landkarten, Druckbogen, Aushang-Fahrpläne, Poster, Filmplakate, Wahlplakate
A1, A2 Flipcharts, Geschenkpapier, Filmplakate, Fahrpläne, Kalender, Zeitungen, Meisterbrief, Technische Zeichnungen
A2, A3 Zeichnungen, Diagramme, große Tabellen, Kalender, Karten, Filmplakate, Technische Zeichnungen
B4, A3 Zeitungen, Noten, Karten
A4 Briefpapier, Formulare, Hefte, Zeitschriften, Technische Zeichnungen
A5 Notizblöcke, Schulhefte, Prospekte
D5 DVD-Hüllen
A5, A6, A7, A8 Karteikarten, selten auch A4 und A9
A6 Flyer, Postkarten, Taschenbücher, Überweisungsträger, Notizhefte
B5, A5, B6, A6, A4 Bücher
A7 Flugblätter, Taschenkalender, Personalausweis (ID-2)
B7 Reisepass (ID-3)
B8, A8 Spielkarten, Visitenkarten, Etiketten
C4, C5, C6, B4 Umschläge

 

Ich hoffe, ich konnte die Sache mit den DIN Papierformaten ein wenig aufklären.

Wenn Sie also nochmal jemand nach einem Dokument in C6 fragt, wissen Sie, dass dieses 114 × 162 mm groß sein muss.
Wer noch mehr zu den Papierformaten wissen will, dem empfehle ich den Artikel in Wikipedia unter https://de.wikipedia.org/wiki/Papierformat

Ihr Herbert Tillmann

 

Bild aus dem Wikipedia-Artikel:„A size illustration“ von User:Sven. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons
Tabellen aus https://de.wikipedia.org/wiki/Papierformat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *