Die meistgenutzten Versandverpackungen im Gesundheitswesen

Verfasst am 20. Oktober 2016
In jüngster Zeit wurde ich mehrfach darauf angesprochen, ob wir auch Versandlösungen für Krankenhäuser, Arztpraxen und andere Institutionen im Gesundheitswesen bieten. Meine Antwort lautete stets: Selbstverständlich liefern wir Versandverpackungen an Krankenhäuser und Arztpraxen. Und zwar in Standardformaten oder in Sonderformaten, bedruckt oder unbedruckt.
beitragsbild-krankenhaus

Ich hatte in meinem Blog schon mehrfach auf spezielle Lösungen für verschiedene Bereiche des Gesundheitswesens hingewiesen. Heute möchte ich auf diese Lösungen noch mal gesammelt eingehen.

Röntgenfilmtaschen

Auch wenn das digitale Zeitalter auch im Gesundheitswesen Einzug gehalten hat (Stichwort: Elektronische Patientenakte oder Versichertenkarte), so werden nach wie vor sehr viele Dokumente und Informationen auf dem nicht-digitalen Weg transportiert.

Ich denke da z. B. an die klassischen Röntgenfilme. Hierzu werden spezielle Papiertaschen eingesetzt, in denen die Röntgenbilder transportiert werden. Diese haben jeweils ein Sonderformat, speziell für die Größe der Röntgenfilme und sind aus Natronpapier. Dieses bietet eine besonders hohe Reißfestigkeit und ist deshalb für Einsatzbereiche mit hohen mechanischen Belastungen geeignet. Röntgenfilmtaschen sind standardmäßig weiß, braun oder grün.

CD / DVD-Hüllen

Immer häufiger werden die Röntgenbilder auch digital erstellt und auf CD/DVD kopiert. Hier kommen dann unsere CD / DVD-Hüllen ins Spiel. Der Nutzer hat die Wahl zwischen Luftpolstertaschen oder speziellen Verpackungen aus Pappe. Auch hier wird standardmäßig weißes oder braunes Papier genutzt.

Hauspost- oder Pendeltaschen

Innerhalb der Krankenhäuser und Intuitionen werden Dokumente in sogenannten Hauspost- oder Pendeltaschen transportiert. Die Hausposttasche ist meistens mit speziellen Feldern oder Tabellen bedruckt, damit jeder Sachbearbeiter, jeder Arzt oder Mitarbeiter, der den Inhalt sichten und bearbeiten muss, seine Unterschrift abgeben kann. Das Papier für eine Hausposttasche geht von Weiß über Braun, Recycling Grau bis zu farbig wie z. B. Eosin Rot.

Archivtaschen

Sogenannte Archivtaschen sind spezielle Transporttaschen für die Hängeregistratur. Jeder von Ihnen dürfte diese Taschen kennen. Auch diese Taschen haben meistens eine spezielle Bedruckung mit Feldern oder Tabellen. Eine individuelle Bedruckung gemäß Kundenwunsch ist bei uns jederzeit möglich.

Musterbeutel

Eine weitere Tasche, über die ich bereits erzählte habe, ist der Musterbeutel. Musterbeutel sind Papiertüten in verschiedenen Größen zum Verschicken von kleinen und größeren Gegenständen. Musterbeutel sind standardmäßig braun oder weiß, genau wie die Faltentaschen.

Musterbeutel werden im medizinischen Bereich beispielsweise zum Versand von Gewebe-, Speichel- oder Haarproben an Labore oder an die Pathologie eingesetzt. Freie Labore bieten beispielsweise einen Service an, bei dem Eltern (meistens Väter) DNA für einen Vaterschaftstest in Form von Speichel oder Haaren in Röhrchen mit Musterbeutel einsenden können.

Damit der wertvolle Inhalt auch bei extremer Beanspruchung geschützt bleibt, werden die Beutel  mit einer Papierstärke von 120g/m2 und 140/gr2 produziert. So sind sie dick genug, um auch scharfkantige Inhalte sicher zu transportieren. Wer besonders reißfestes Material wünscht, kann wieder auf Beutel aus Polyethylen-Vliesstoff (bekannt als Tyvek®) zurückgreifen.

Standard-Briefumschläge, Faltentaschen und Versandtaschen

Natürlich kommen auch die Standard-Briefumschläge, Faltentaschen und Versandtaschen in den üblichen DIN-Formaten überall in Krankenhäusern, Arztpraxen und Institutionen des Gesundheitswesens zum Einsatz.

Ich möchte an dieser Stelle noch mal daran erinnern, dass wir jede dieser Versandlösungen individuell bedrucken können – mit Logo und Farben Ihrer Wahl.

Ihr Herbert Tillmann